Unsere Referenzen

Die Blasius Schuster KG ist im Rhein-Main-Gebiet einer der führenden Unternehmen im Bereich Transport und Entsorgung von mineralischen Reststoffen aller Belastungskategorien.

Diese Leistungen werden selbstverständlich auch im gesamten Bundesgebiet und den angrenzenden Ländern erbracht. Außerdem bedienen wir Baumaßnahmen mit in unseren Anlagen aufbereiteten, anforderungsspezifischen bodenmechanisch definierten und güteüberwachten Sekundärbaustoffen.

Unsere Leistungsfähigkeit lässt sich beispielhaft an ausgewählten Referenzprojekten ablesen.

EZB, Frankfurt – Entsorgung

Beim Neubau der Europäischen Zentralbank in Frankfurt haben wir ca. 400.000 t mineralische Reststoffe aus 2 Bauabschnitten entsorgt. Ca. 375.000 t dieser Reststoffe konnten dabei als Rohstoff für neue Sekundärbaustoffe in unseren Werken wiederverwertet werden.

Schiersteiner Brücke, Wiesbaden und Mainz – Entsorgung

Beim Neubau der Schiersteiner Brücke zwischen Wiesbaden und Mainz übernehmen wir das Bodenmanagement. Insgesamt haben wir hier ca. 43.900 t Boden und Bauschutt entsorgt. Ca. 35.000 t davon konnten in unseren Werken zu Sekundärbaustoffen weiter verarbeitet werden.

Gießen – Sekundärbaustofflieferung

Für eine Geländeprofilierung in Gießen haben wir ca. 85.000 t Boden geliefert. Der aufbereitete Sekundärbaustoff stammte komplett aus eigener Herstellung.

Neubau Polizeipräsidium Südosthessen

Im Rahmen des ÖPP-Projektes „Neubau Polizeipräsidium Südosthessen“ haben wir insgesamt 300.00 t Bodenaushub von natürlichen, gewachsenen und unbelastetem Boden bis hin zum gefährlichen Abfall entsorgt.

„The Four“, Frankfurt – Entsorgung

Im Zuge der Quartiersentwicklung in der Frankfurter Innenstadt müssen die Baugruben für vier Hochhäuser erstellt werden. Die komplette Transport- und Entsorgungsleistung für den Aushub umfasst 400.000t.

U5 Stadtbahnstrecke Europaviertel, Frankfurt – Entsorgung

Zur Anbindung des neu entwickelten Stadtquartiers „Europaviertel“ an den öffentlichen Schienennahverkehr wird die U-Bahnlinie U5 verlängert. Bei der Errichtung der verschiedenen Stationen und beim Vortrieb der Tunnelröhren werden insgesamt ca. 200.000 m³ Aushubmassen unterschiedlicher Bodenarten und Belastungsklassen durch uns entsorgt.